Buchrezension: »Die Prinzipien des Wohlstands« von Florian Homm und Moritz Hessel

Die Prinzipien des Wohlstands von Florian Homm

»Die Prinzipien des Wohlstands – denke und investiere wie ein Milliardär« lautet der Titel des neuesten Buches des Ex-Star-Investors Florian Homm und Co-Autor Moritz Hessel. Für alle, die sich eingehend mit Geldanlage beschäftigen möchten, bietet das Buch umfassende, darunter viele technische Informationen. Jedoch ist es mit der Lektüre nicht getan. Sie bietet das Handwerkszeug für eigene Recherchen, Analysen und Entscheidungen.

Das Buch: Die Prinzipien des Wohlstands von Florian Homm
Das Cover des Buches »Die Prinzipien des Wohlstands« von Florian Homm

Über Florian Homm

Florian Homm polarisiert. Er lebt ein Leben der Extreme. Beschäftigt man sich mit seiner Biographie, die sich wie ein Wirtschaftskrimi liest, so bleiben Fragen offen. Auch: Was kann man Homm glauben? Der Mann bleibt ein Mysterium. Das macht seine Person umso spannender.

Florian Homm, Jahrgang 1959, ist wohl der bekannteste deutsche Hedgefonds-Manager. Er war Mitglied der Jugendnationalmannschaft im Basketball und ist Harvard-Absolvent.

Er verdiente als Investor und Finanzunternehmer in den USA Milliarden und lebte das Leben eines Super-Reichen.

Während der Finanzkrise 2007/2008 verlor er wieder alles. Er wurde vom FBI wegen Anlagebetrug gesucht und tauchte für einige Zeit unter (die deutschen Behörden fahndeten nie nach ihm). In Italien wurde er schließlich festgenommen und verbrachte einige Monate in Untersuchungshaft. Dort brach die Krankheit MS bei ihm aus. Homm fand während der Haft zum christlichen Glauben.

Heute lebt der Ex-Milliardär nach eigener Aussage in normalen Verhältnissen in Deutschland. Er ist auf Instagram aktiv, auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht er mehrmals pro Woche Videos zu aktuellen Finanz- und Börsenthemen. Sein Hauptziel sei es, sein umfangreiches Investment-Wissen weiterzugeben, betont er regelmäßig.

Wer in 45 Minuten mehr erfahren will, sollte den Podcast »Macht und Millionen – Der Podcast über echte Wirtschaftskrimis« hören. In Folge 12 geht es um Florian Homm. Machen Sie sich ihr eigenes Bild.

Über das Buch »Die Prinzipien des Wohlstands«

Florian Homm ist auch Buchautor. Er hat mehrere Bücher über seine Geschichte, das Investieren und das Wirtschaftssystem veröffentlicht.

»Die Prinzipien des Wohlstands« von Florian Homm und Moritz Hessel erschien im April 2022 im Finanzbuchverlag. Das schlichte Cover mit den vergoldeten Buchstaben für den Titel wirkt edel und hochwertig. Das Buch richtet sich explizit auch an Kleinanleger, nicht nur an Menschen mit viel Geld zum Investieren.

Über die sozialen Medien bin ich auf Florian Homm aufmerksam geworden. Er blickt auf Vieles in Bezug auf Geldpolitik und Politik kritisch, warnt seit Längerem vor Wohlstandsverlusten und Inflation. Er tut dies mit viel Leidenschaft und Erfahrungsschatz. Gleichzeitig zieht er immer die Verbindungslinie zum Investieren.

NICHTS MEHR VERPASSEN
Melden Sie sich für den Newsletter an und erhalten Sie 10% auf nichts. Dafür informiere ich Sie über neue Beiträge auf die-volkswirtin.de.

Datenschutzerklärung


Die Investment-Ansätze und Inhalte

Florian Homm und Moritz Hessel klären in »Die Prinzipien des Wohlstands« über die Investment-Strategie auf, mit der Homm die Märkte Jahrzehnte lang outperformt haben soll.

Die Strategie lautet »Total Return«. Ziel ist es, »positive Ergebnisse unabhängig von Marktrenditen« zu erzielen. Bei diesem Investmentansatz geht es um eine Mischung aus Aktienkäufe und Leerverkäufen (auch »shorten« genannt, bei Leerverkäufen wird auf fallende Kurse gesetzt). Dabei wird stark diversifiziert.

Die Prinzipien des Wohlstands von Florian Homm
Inhaltsverzeichnis von »Die Prinzipien des Wohlstands«

Den Leerverkäufen ist ein eigenes Kapitel gewidmet, was durchaus sinnvoll ist, da dies für viele (potenzielle) Investoren unbekanntes Terrain ist. Laut Homm jedoch unerlässlich, wenn man im aktuellen, volatilen Marktumfeld profitabel investieren will. Dies spricht er auch in seinen Videos oft an.

Im Kapitel Ideengenerierung und Investmentkriterien geht es ans Eingemachte. Wer konkrete Investment-Tipps und schnelle Reich-Werde-Strategien erwartet, wird enttäuscht. Diese gibt es nicht. Stattdessen bekommt der Leser umfangreiches Handwerkszeug mit auf den Weg, um selbst Aktien zu analysieren und auf potenzielle Investments aufmerksam zu werden. Die Botschaft ist schnell klar: Es geht nicht ohne dass man selbst recherchiert und analysiert, sich mit potenziellen Investments auseinandersetzt und seine eigenen Entscheidungen trifft.

Beispielseite mit Charts für Die Prinzipien des Wohlstands von Florian Homm

Dabei wird es sehr technisch. Unternehmenskennzahlen wie Enterprise Value, EBIT, Book Value, Cashflow , Kurs-Gewinn-Verhältnis werden genannt und fliegen als Abkürzungen durch die Seiten.

Im Kapitel Bewertung eines Investments sind die Kennzahlen auch für die ein oder andere Formel von (anderen) bekannten Investoren wird essentiell.

BEispielseite mit Formel für Die Prinzipien des Wohlstands

Was ich an Florian Homm schätze: Bei allen detaillierten technischen Analysen verliert er nie den Blick auf das Marktumfeld, äußere Faktoren bzw. »the bigger picture«.

Das Kapitel Portfoliomanagement fasst einige Inhalte zusammen und geht auf die Diversifizierung eines Investment-Portfolios ein, ebenso auf das richtige Investoren-Mindset.

Wenig verwunderlich, dass es zum Schluss noch ein bisschen Lebensweisheit gibt: Im letzten Kapitel geht Homm mit Erfolg und Erfüllung auf das Leben abseits des Investierens ein, gibt persönliche Lebensratschläge und spricht über seinen Glauben.

Für wen ist das Buch geschrieben?

»Die Prinzipien des Wohlstands« erscheint mir handfester und praktischer als so mancher Uni-Kurs, den ich als Wirtschaftsstudentin besucht habe. Das 464-Seiten dicke Buch ist umfangreich und gespickt mit Informationen und Ratschlägen.

»Es ist das einzige Buch, das Sie jemals lesen müssen, um in jeder Marktlage Geld zu verdienen«, heißt es auf dem Klappentext. Ein hoher Anspruch. Ich befürchte, dass jemand, der sich noch nie mit dem Thema Finanzen auseinander gesetzt hat, überfordert sein wird. Zudem suggeriert die Wortwahl, dass es mit der Lektüre des Buches getan sei, und sie mag falsche Erwartungen wecken. Denn wie es im Buch zu lesen ist: Danach geht es erst richtig los für den Geldanleger. Es ist die Grundlage für interessierte Investoren, um die eigenen Hausaufgaben machen zu können. Nämlich, sich mit Geldanlage zu befassen. Und zwar im Detail.

Florian Homm ist eine kontroverse Person. Dass er eine große Leidenschaft für die Themen Börsen, Finanzmärkte und Investieren hat, kommt bei all seinen Aktivitäten durch. Man kann zu ihm als Person stehen, wie man mag – ich nehme ihm ab, dass er sein Wissen weitergeben möchte. Auch mit diesem Buch.

Für alle, die sich eingehend mit Finanzen und Investieren beschäftigen möchten, bietet das Buch umfassende Informationen.


Homm, Florian und Hessel, Moritz: Die Prinzipien des Wohlstands. Finanzbuchverlag. Hardcover. 2022. ISBN 9783959725675. 25,00 €.

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Beitrag weiterempfehlen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.